Accuratis High End Augenlaser Ulm – sehen par excellence

logo_accuratis

accuratis kann als einziger Vollanbieter im Grossraum Ulm alle gängigen Augenlaser-Verfahren in eigenen OP-Räumen anbieten und hat mit der ReLEx smile die längste Erfahrung in Baden-Württemberg!

 

RS

Dr. med Rüdiger Schmid, lassen sich viele Menschen bei accuratis die Augen lasern?
Es gibt in der Region sehr viele Menschen mit Sehfehlern und viele davon kommen zu uns. Wir können bei unseren Patienten die Fehlsichtigkeit mit einem kurzen, schmerzfreien High-End Eingriff korrigieren. Es ist schön, zu erleben, wie enorm die Lebensqualität bei unseren Patienten steigt! Die Bedenken, „etwas am Auge machen“ zu lassen, weicht dann regelmässig einer grossen Begeisterung. Über den grossen Mehrwert zum „Billiglaser“ im Ausland sind sich unsere Patienten im klaren.

Seit wann sind Sie tätig?
Ich arbeite im Schwerpunkt Augenlaser und Linsenimplantationen seit 2004 in der Augenallianz als „High Volume Operateur“. Vorher war ich an den Universitäts-Augenkliniken Tübingen und Würzburg beschäftigt. Seit 2013 sind wir mit accuratis in Ulm-Söflingen sehr erfolgreich tätig.

Welche Eingriffe werden bei accuratis gemacht?
Wir können in unserem Spezialgebiet das gesamte Spektrum anbieten – und daher völlig unvoreingenommen beraten! Ein entscheidender Pluspunkt. Wir führen alle Arten von Augenlasern durch, das Einsetzen von korrigierenden Linsen bei Jüngeren und das Einsetzen von Premiumlinsen (Multifokallinsen, Trifokallinsen) bei Alterssichtigkeit. Auf diese Methoden sind wir spezialisiert; das sind die Schwerpunkte bei accuratis Ulm.

Der Eingriff muss in der Regel privat bezahlt werden und kostet ca.?
Entscheidet sich der Patient für einen High-End Eingriff, so fallen Kosten von ca. 2500,- EUR pro Auge an, bei uns übrigens mit dauerhafter persönlicher Weiterbetreuung! Die Kosten sind immer steuerlich absetzbar. Nur die private Krankenversicherung übernimmt einen Grossteil der Kosten. Wir bieten auch attraktive Finanzierungsmöglichkeiten an, damit wirklich niemand sich eine „Billiglaser“-Behandlung antun muss. Eine seriöse und sichere Korrektur der Fehlsichtigkeit gibt es nicht umsonst. Aber der Gewinn ist enorm.

Herr Dr. Schmid, was zeichnet Sie besonders aus?
Eine unangenehme Frage, aber ich glaube, dass ich feinmotorisch sehr geschickt und sorgfältig arbeiten kann und leidenschaftlich dabei bin. Darüber hinaus habe ich langjährige Erfahrung in meinem Spezialgebiet und führe nur Verfahren durch, die „Hand und Fuss“ haben. Meine Vision ist es, Menschen, die gerne ohne Sehhilfen durchs Leben gehen würden, mit grösstmöglicher Sicherheit und Komfort diesen Traum zu erfüllen.

 

Auf der Homepage von accuratis – High End Augenlaser Ulm erhalten Sie viele Informationen (Methoden, Kosten, FAQ, Team, etc.). Oder melden Sie sich einfach zu einem der unverbindlichen Infoabende oder persönliche Eignungsgespräche an. Denn wer träumt nicht davon, endlich ohne Sehhilfe durchs Leben gehen zu können….

Die Termine finden Sie ebenfalls unter www.accuratis-ulm.de

 

Jedes Jahr entscheiden sich tausende Fehlsichtige für eine Augenoperation, wir haben vier Patienten von Dr. Schmid gefragt, ob die Operation denn auch hält, was sie verspricht.

Patricia Phillips aus Bellenberg, 36 Jahre

PP

Seit wann waren Sie kurzsichtig?
Ich bin seit meinem 12. Lebensjahr kurzsichtig

Wieviel Dioptrien hatten Sie? Brille oder Kontaktlinse?
Ich hatte -6 Dioptrien und trug hauptsächlich Kontaktlinsen, Brille nur wenn ich mit Kontaktlinsen Probleme hatte, z.B. bei Heuschnupfen oder bei Bindehautentzündung.

Wie wurden Sei auf accuratis aufmerksam?
Tatsächlich durch die Radio Werbung hier auf DONAU 3 FM

Erzählen Sie von der Infoveranstaltung.
Eine Infoveranstaltung habe ich keine besucht. Ich habe direkt einen Beratungstermin ausgemacht und wurde ausführlichst! (und ich bin sehr anspruchsvoll) beraten

Wie lange ist der Eingriff her?
Bei mir wurde der Eingriff (ICL – refraktive Linsenimplantation) Ende Okt. 2015 durchgeführt.

Wie lief der Eingriff ab? Wie haben Sie den Eingriff empfunden? (Dauer, Gefühle dabei, Schmerzen? Angst?)
Zu aller erst wurde das zu operierende Auge weitgetropft, dann wurde ich in den OP Saal gebracht. Ich war sehr aufgeregt! Nach ein paar beruhigenden Worten von Dr. Schmid erhielt ich meine Anästhesie. Und auf einmal klopfte der Assistent auf meinen Oberarm und sagte „Fr. Phillips bitte aufwachen“. Es waren ca. 20 Min. Ich habe absolut nichts mitbekommen, hatte keine Schmerzen und die ganze Aufregung war sozusagen umsonst.

Wie war das Gefühl direkt nach dem Eingriff?
Gefühlt habe ich mich erleichtert, dass der Eingriff vorbei war und stolz dass ich mich getraut habe! Mir ging es so gut, dass ich am nächsten Tag abends schon wieder ausgegangen bin.

Wie ist das Gefühl heute?
Super!!! Es ist einfach wunderbar immer scharf sehen zu können! Eine echte Steigerung der Lebensqualität.

Hatten Sie Schmerzen?
Nein, absolut nicht. Einmal ein leichtes Reiben, aber ´ne Wimper im Auge ist schlimmer.

Würden Sie sich wieder für die OP entscheiden?
Ich würde sofort wieder eine Linse implantieren lassen. Mittlerweile bereue ich, es nicht früher gemacht zu haben!

Haben Sie sich von accuratis gut betreut gefühlt?
Sensationell gut betreut, kann ich ohne Zweifel sagen. Es wurden alle meine Fragen beantwortet (und ich hatte verdammt viele!), mir wurden Studien zur Verfügung gestellt, sowie eine Linse zum Test beim Allergologen. Mehr Service geht nicht.

Redaktioneller Beitrag Patricia Phillips:

 

 

Robin Schuster aus Ulm, 32 Jahre

robin-small

Seit wann waren Sie kurzsichtig?
Das fing bei mir mit ca. 10 Jahren an. Anfangs hatte ich nur -0,5 Dioptrien, in der Pupertät habe ich mich dann bis -3,5 hochgearbeitet, um mit knapp 30 Jahren bei sage und schreibe -6 Dioptrien angekommen zu sein!

Welche Methode wurde bei Ihnen angewandt?
Ich bin gelasert worden. ReLeX Smile wurde bei mir angewandt. Ein neues Verfahren, welches ohne Aufklappen der Hornhaut, also ohne „Flap“ auskommt.

Wieviel Dioptrien hatten Sie? Brille oder Kontaktlinse?
Viel zu viel, um stressfrei durch den Tag zu kommen. Wie gesagt, MINU 6,0.

Wie wurden Sie auf accuratis aufmerksam?
Ich hörte von Bekannten von Dr. Schmid. Die Augen lasern kann man ja praktisch überall, bis hin zur Türkei. Ich glaube, hier ist das Vertrauen in einen erfahrenen Arzt unglaublich wichtig. Kurze Zeit später hat DONAU 3 FM eine Aktion mit accuratis umgesetzt. So lernte ich Dr. Schmid dann auch persönlich kennen und wir haben ein halbes Jahr später die Behandlung in Angriff genommen.

Erzählen Sie von der Infoveranstaltung.
Die war eigentlich recht sachlich und informativ. Was mir wichtig war: Die diffuse Angst vor der Laserbehandlung wurde mir durch professionelle Information komplett genommen.

Wie lange ist der Eingriff her?
1,5 Jahre.

Wie lief der Eingriff ab? Wie haben Sie den Eingriff empfunden?
(Dauer, Gefühle dabei, Schmerzen? Angst?)
Nachdem ich mehrmals Tropfen in die Augen bekommen hatte ging es dann relativ schnell unter den Laser. Ich war wirklich baff, als ich nach gefühlten 15 Minuten im OP wieder auf der Straße stand. Schmerzen hatte ich überhaupt keine und Angst – sagen wir so: Das ist keine Alltagssituation. Aber durch die angenehme Art des Teams und auch von Dr. Schmid fühlt man sich zu keiner Zeit unsicher. Insofern ist alles top verlaufen!

Wie war das Gefühl direkt nach dem Eingriff?
Es gab ein ganz leichtes Kratzen am linken Auge. In etwa so, wie wenn man sich ein paar Mal das Auge juckt. Ansonsten Sonnenbrille auf und ab nach Hause.

Wie ist das Gefühl heute?
Die Behandlung war das Beste, was ich meinem Körper jemals gegönnt habe. Das Gefühl, morgens ohne Brille scharf bis an den Horizont zu sehen ist jeden Tag aufs Neue überwältigend.

Hatten Sie Schmerzen?
Nein.

Würden Sie die OP wieder durchführen lassen?
Natürlich! Ich kann es nur jedem empfehlen. Niemals konnte ich mit Brille oder Kontaktlinsen schärfer sehen als jetzt.

Haben Sie sich von accuratis gut betreut gefühlt?
Unbedingt! Der Praxismanager Peter Mäuser ist ein unglaublich sympathischer Mensch, Dr. Schmid ist vom Fach her unübertrefflich!

Redaktioneller Beitrag Robin Schuster:

 

 

Felix Achberger aus Langenau (Albeck), 36 Jahre

felix-small

Seit wann waren Sie kurzsichtig?
In meiner Pubertät ging es los. Zunächst mit nur wenig Dioptrien, zum Schluss war ich bei über -6,00 angekommen. Quasi Blindfisch mit Augenbinde ;)

Welche Methode wurde bei Ihnen angewandt?
ReLeX Smile wurde bei mir angewandt. Ein tolles Verfahren, welches ohne Skalpell und somit Schnitt auskommt und unglaublich schnell abheilt.

Wieviel Dioptrien hatten Sie? Brille oder Kontaktlinse?
Minus 6,75 und -5,75. Ich war zuvor begeisterter Kontaktlinsenträger.

Wie wurden Sie auf accuratis aufmerksam?
Da ich gerne Sport mache, vor allem draußen auf dem Mountainbike und  Surfen im Meer störten mich die Kontaktlinsen schon immer. Egal ob Dreck in den Augen auf der Linse beim biken oder beim „duck-diving“ durch eine Welle beim surfen, nie wurden die Linsen meinen Ansprüchen gerecht. Durch Radiowerbung bei uns wurde ich auf die schonende ReLeX-Smile Methode aufmerksam.

Wie lange ist der Eingriff her?
2 Jahre

Wie lief der Eingriff ab? Wie haben Sie den Eingriff empfunden? 
(Dauer, Gefühle dabei, Schmerzen? Angst?)
Ich fühlte mich von der ersten Sekunde an wohl. Das Team um Dr. Schmid war äußerst professionell und sehr nett. Ganz ehrlich: Der Eingriff selber ist nicht schlimm. Ich hab zwar gemerkt: da macht einer was in meinem Auge, aber danach gings mir gut. Der Eingriff selber war gefühlt nach 5 Minuten vorbei. Habe eine Nacht darüber geschlafen und am nächsten Tag bin ich arbeiten gegangen. Alles gut!

Wie war das Gefühl direkt nach dem Eingriff?
Meine Augen tränten und ich fühlte ein leichtes Kratzen. Außerdem war ich lichtempfindlicher als sonst. Aber nachdem der Eingriff abends war, kein Problem.

Wie ist das Gefühl heute?
Perfekt! Ich fühle meine Augen wieder (das verstehen jetzt nur Kontaktlinsenträger). Ich kann endlich unter Wasser die Augen öffnen und sehe morgens nach dem Aufstehen scharf. Selbst nach 2 Jahren ein tolles Gefühl!

Hatten Sie Schmerzen?
Hier im Sender kennt man mich als Weichei und Heulsuse :)
Man bekommt eine Beruhigungstablette und die Augen werden durch Tropfen unempfindlich gemacht, so ist der Eingriff absolut schmerzfrei!

Würden Sie die OP wieder durchführen lassen?
Jederzeit!

Haben Sie sich von accuratis gut betreut gefühlt?
Immer! Wie schon geschrieben, alle waren sehr nett und sehr professionell.

Redaktioneller Beitrag Felix Achberger:

 

 

Klaus Meumann aus Neu-Ulm, 53 Jahre

KM

Seit wann waren Sie kurzsichtig? Weitsichtig?
Seit ca. 12 Jahren

Welche Methode wurde bei Ihnen angewandt?
Multifokale Linsen

Wieviel Dioptrien hatten Sie? Brille oder Kontaktlinse?
2,5 bzw. 3 Dioptrien Weitsichtigkeit, PLUS 2 Dioptrien Alterssichtigkeit, Brille

Wie wurden Sie auf accuratis aufmerksam?
Durch DONAU 3 FM

Erzählen Sie von der Infoveranstaltung.
Sehr gute Informationen, kein „Schönreden“, Aufzeigen eventueller Risiken,

Wie lange ist der Eingriff her?
September 2015

Wie lief der Eingriff ab? Wie haben Sie den Eingriff empfunden?
(Dauer, Gefühle dabei, Schmerzen? Angst?)
Sehr schnell und unproblematisch, keine Schmerzen, absolut unspektakulär

Wie war das Gefühl direkt nach dem Eingriff?
Müde, aber begeistert weil man schon merkte, dass das Sehen besser war

Wie ist das Gefühl heute?
Beste Endscheidung, happy ohne Brille

Hatten Sie Schmerzen?
Keine – weder beim Eigriff selbst, noch irgendwann danach

Würden Sie die OP wieder durchführen lassen?
Sofort, beste Entscheidung

Haben Sie sich von accuratis gut betreut gefühlt?
Perfekt! Besser geht nicht.



Werbung:

Tags:


Ähnliche Beiträge