Fasnets-Endspurt mit den Brunnenspringern

Alb-Donau-Kreis, Allgemein Dienstag, 13. Februar - 2018 12:50

Die Fasnacht ist im Endspurt. Vormittags lief der Umzug in Weißenhorn, in Kirchdorf startet er um 15.30 Uhr, ein großes Highlight ist in Munderkingen. Da stürzen sich die Brunnenspringer in das eiskalte Wasser des Marktbrunnens – und zwar drei Mal. Das Spektakel beginnt um 18.30 Uhr. Die jungen Männer haben sich auch schon am Sonntag ins kalte Wasser geworfen. Nach dem Sprung dürfen die jungen Männer die Mädchen reihum küssen – und die versuchen einen Kuss vom Brunnenspringer zu erhaschen. Ob der Brauch auf Buße tun/Taufe zurückgeht oder ein Ritual zur Aufnahme in die Zunft der Handwerker ist, darüber scheiden sich die Geister. Ein beliebtes Spektakel für die Besucher ist es so oder so.

Foto: pixabay/annca

 




Ähnliche Beiträge