Illegale Waffen jetzt noch straffrei abgeben

Allgemein, DONAU 3 FM Region, Polizeimeldungen Dienstag, 13. Februar - 2018 7:07

Wer in der Region illegal eine Waffe besitzt, der kann sie noch bis zum 1. Juli straffrei abgeben. Die sogenannte Waffenamnestie läuft – und sie wird auch angenommen, weiß Wolfgang Höppler vom Ordnungsamt des Landkreises Neu-Ulm. Seinen Angaben zufolge wurden seit Beginn der Waffenamnestie 39 Waffen in seiner Behörde abgegeben. Dabei handelte es sich sowohl Langwaffen (Gewehre) als auch um Kurzwaffen (Pistolen und Revolver). Der private Waffenbesitz ist heute auch das Tagesthema in der Gute-Laune-Morningshow bei DONAU 3 FM.

Meldung vom 05.02.2018:

Wer seine illegalen Waffen noch bis zum 1. Juli abgibt, kommt straffrei davon. Die Stadt Ulm weist auf die Waffenamnestie hin und bittet, dass die Bürger nicht unangemeldet zu den Bürgerdiensten kommen. Zuletzt kam es auch vor, dass die Waffenabgabe mit anderen Besorgungen verbunden wurde. Bürger waren mit den geladenen Waffen noch schnell im Supermarkt oder im Bus und das sollte nicht sein.

Meldung vom 27.10.2017:

Besitzer illegaler Waffen können noch bis zum 1. Juli 2018 ihre Waffen straffrei bei der Waffenbehörde abgeben. Darauf weisen die Stadt Ulm und der Alb-Donau-Kreis hin. Neben Schusswaffen werden auch verbotene Gegenstände wie Butterflymesser und Schlagringe entgegengenommen. Nach dem Amoklauf von Winnenden wurden damals landesweit 120.000 illegale Waffen abgegeben und vernichtet.

Die Behörden bitten dringend um eine vorherige telefonische Anmeldung unter der unten angegeben Rufnummer der jeweiligen örtlich zuständigen Waffenbehörden:

– Waffenbehörde der Stadt Ulm, Tel.: 0731/161-3216

– Waffenbehörde der Stadt Ehingen, Tel.: 07391/503-311

– Waffenbehörde des Verwaltungsverband Langenau, Tel.: 07345/9640-631 oder 07345/9640-661

– Landratsamt Alb-Donau-Kreis, Tel.: 0731/185-1647 (Alle anderen Gemeinden im Alb-Donau-Kreis sind dem Landratsamt zugeordnet.)

Foto: Carl Walther GmbH



Ähnliche Beiträge