Zwei Amok-Alarme in Ulm an einem Tag

Allgemein, DONAU 3 FM Region, Polizeimeldungen, Ulm / Neu-Ulm Dienstag, 14. November - 2017 17:21

Was ist die Ursache für den doppelten Amok-Fehlalarm heute an der Friedrich-List-Schule in Ulm? Auslöser war laut der Stadt Ulm wohl ein kaputtes Bauteil der Alarmanlage. Spezialkräfte der Polizei mussten gleich zwei Mal ausrücken, als um 11 und 13 Uhr jeweils der Alarm ausgelöst wurde. Erst im September hatte es einen Amok-Fehlalarm gegeben. Damals war wohl ein Kabelschaden der Auslöser. Schon 2015 hatte es einen Fehlalarm durch einen Kurzschluss gegeben.

Stand 15 Uhr:

Gleich zwei Mal mussten Spezialkräfte der Polizei heute zur Friedrich-List-Schule in die Ulmer City ausrücken. Dort wurde innerhalb weniger Stunden zwei Mal Amok-Alarm ausgelöst. Beides Mal war es zum Glück ein Fehlalarm. Grund war wohl ein technischer Defekt. Schüler und Lehrer an der Schule sind geübt! Schon September und in früheren Jahren war es zu Amok-Alarmen gekommen. Diese hatte sich später jedoch immer als Fehlalarm entpuppt.

Stand 14 Uhr:

Amokalarm, die Zweite! Was ist nur an der Friedrich-List-Schule in Ulm los? Dort wurde heute innerhalb kürzester Zeit zwei Mal Amok-Alarm ausgelöst. Der erste war gegen 11 Uhr – es war ein Fehlalarm, um 13 Uhr ging der Alarm wieder los. Die Polizei war schon abgezogen, rückte nun aber wieder an und sicherte die Schule ab. Beim ersten Alarm heute Vormittag gehen die Beamten von einem technischen Defekt aus. Die Ursache für den Alarm von heute Mittag ist noch unklar.

Stand 12 Uhr:

Am Vormittag sind die Schüler der Ulmer Friedrich-List-Schule sicher ordentlich zusammengezuckt, als plötzlich wieder der Amokalarm losging. Glücklicherweise war es auch dieses Mal ein Fehlalarm, sagt uns die Polizei. Dennoch wurde die Schule von den Beamten entsprechend gesichert, wie es bei einem Amokalarm eben üblich ist. Es ist schon der dritte falsche Alarm in der Schule. Der letzte war Mitte September, der durch ein defektes Kabel ausgelöst wurde. Die Ursache des heutigen Fehlalarms ist noch unklar.

Foto: DONAU 3 FM



Ähnliche Beiträge