An der A8: Merklingen bekommt ultraschnelle E-Ladesäulen

Alb-Donau-Kreis, Allgemein Montag, 27. Mai - 2019 17:34

Merklingen bekommt ultraschnelle E-Ladesäulen. Sie werden in Kürze an der Aral-Tankstelle an der A8 entstehen, teilt das Unternehmen mit. Demnach wird es zwei Ladesäulen geben, die das Fahrzeug –die entsprechende Akkutechnik vorausgesetzt- innerhalb von gut sechs Minuten für eine Reichweite von hundert Kilometern auflädt.

Hier die Original-Pressemitteilung:

Die Anlagen verfügen über eine Ladekapazität von bis zu 160 Kilowatt und sind technisch aufrüstbar bis zu 320 Kilowatt. Die entsprechende Akkutechnik vorausgesetzt, bekommt das Fahrzeug innerhalb von gut sechs Minuten Strom für eine Reichweite von hundert Kilometern. Bei 320 Kilowatt ist sogar die Aufladung von E-Autos mit entsprechend geeigneten Akkus bis 80 Prozent der Batteriekapazität innerhalb von 10 bis 15 Minuten möglich. Zusätzlich bietet Aral auch zwei Normalladepunkte mit 22 Kilowatt an, die unter anderem für Plug-in-Hybride geeignet sind. „Die Mobilität der Zukunft wird aus einem Mix verschiedener Antriebstechnologien bestehen. Elektromobilität spielt dabei eine wichtige Rolle“, begründet Aral Vorstand Patrick Wendeler die Investition in ultraschnelle Ladesäulen. „Wir können als Marktführer im deutschen Tankstellengeschäft eine ideale Anlaufstelle für Elektroautofahrer sein, vorausgesetzt das Laden geschieht ähnlich schnell wie das Tanken flüssiger Kraftstoffe.“

Foto: Aral

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: