Biker stürzt acht Meter in die Tiefe

Alb-Donau-Kreis, Allgemein, Polizeimeldungen Mittwoch, 18. September - 2019 16:23

Er prallte in Blaustein-Bermaringen gegen eine Leitplanke und stürzte dann eine etwa acht Meter hohe Böschung hinunter.

Die Rede ist von einem Motor-radfahrer, der heute Mittag bei einem Unfall schwer verletzt wurde. Der 23-Jährige verlor aus unbekannten Gründen in einer Linkskurve die Kontrolle. An der schwierigen Rettung war unter anderem auch die Höhenrettung beteiligt.

Das schreibt die Polizei:

Wie die Polizei mitteilt fuhr der Motorradfahrer gegen 11.45 Uhr in der Straße von Bermaringen in Richtung Asch. Der Kradlenker fuhr in einer 4-köpfigen Motorradgruppe vorne weg.

In einer Linkskurve verlor der 23-Jährige die Kontrolle über seine Suzuki. Das Motorrad geriet nach rechts und prallte gegen eine Leitplanke. Der Motorradfahrer wurde über die Leitplanke geschleudert und stürzte einen steilen Abhang hinunter. Dort blieb er liegen.

Einsatz- und Rettungskräfte rückten mit einem Großaufgebot an.

Die Bergung des schwer Verletzten gestaltete sich in dem unwegsamen Gelände schwierig. Auch die Höhenrettung war im Einsatz. Rettungskräfte brachten den jungen Mann in ein Krankenhaus. Die Kreisstraße war für die Dauer der Einsatz- und Rettungsmaßnahmen für etwa zwei Stunden gesperrt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 6.000 Euro.

Hier finden sie weitere regionale Pressemitteilungen der Polizei: HIER KLICKEN!

Foto: pixabay.com/SplitShire

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: