Den Flachmann als Beifahrer und die Weinflasche in der Hand

Alb-Donau-Kreis, Allgemein Montag, 13. Mai - 2019 10:05

Eine 64-jährige muss künftig ohne ihren Führerschein auskommen.

Zeugen meldeten am Samstag Vormittag der Polizei, dass auf der Kreisstraße 7359 zwischen Öpfingen und Pfraunstetten ein Auto im Straßengraben gelandet sei. An dessen Steuer saß eine 64-jährige Frau, eine halbleere Weinflasche in der Hand, einen geleerten Flachmann als Beifahrer.

Der Polizei sagte sie, sie könne sich nicht erinnern, wie sie mit ihrem Auto in den graben gekommen sei. Der Alkohol-Test ergab über zwei Promille. Ihr Auto wurde abgeschleppt.

Foto: pixabay/StockSnap (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: