Helfer will Hund retten und gerät selbst in Not

Alb-Donau-Kreis, Allgemein Mittwoch, 5. Juni - 2019 11:05

Tragisches Ende eines Ausflugs.

Zwei Männer, 72 und 73 Jahre alt, gingen bei Blaubeuren nahe Bruckfels/Geißenklösterle mit ihren Hunden spazieren. Der Hund des älteren Herrn stürzt über eine Felskante ab und stirbt. Der 72-jährige Begleiter will zum Auto, um Hilfe zu holen, bricht aber bei seinem Auto aufgrund eines medizinischen Notfalls zusammen.

Radfahrer finden ihn glücklicherweise und holen Hilfe. Der Mann wird reanimiert. Die Feuerwehr barg den toten Hund.

Foto: pixabay.com/Alexander Stein

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: