Laichingen: 3,6 Millionen Euro für Ausbau der Bauschutt-Deponie

Alb-Donau-Kreis, Allgemein Mittwoch, 19. Juni - 2019 13:00

Reste der alten A8, Teile der Sedelhöfe und jede Menge Häuslebauschutt… all das liegt auf der Deponie Unter Kaltenbuch in Laichingen-Suppingen.

Die wird jetzt für 3,6 Millionen Euro ausgebaut. Der Spatenstich war heute. Damit kann die Deponie noch weitere 55 Jahre betrieben werden.

Der Untergrund muss mit einer Mischung aus Lehm, Kunststoff und Mineralien abgedichtet werden, damit von den deponierten Materialien nichts in tiefere Schichten kommen kann. Neben dem gefahrlosen Bauschutt wird hier auch asbesthaltiges Material vergraben.

Bis zum Ende des Jahrhunderts wird dort ein Berg mit Wachholderheiden stehen.

Foto: pixabay/kalhh (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: