Mindestlohn-Betrug in der Region? Der Ulmer Zoll kontrolliert

Alb-Donau-Kreis, Allgemein, Biberach, DONAU 3 FM Region, Heidenheim, Ulm / Neu-Ulm Dienstag, 11. September - 2018 17:05

Der Zoll geht auch in unserer Region gegen den möglichen Mindestlohn-Betrug vor. Etwa 30 Zollbeamte rückten heute in den „Schloss Arkaden“ in Heidenheim an. Mitarbeiter in rund 40 Geschäften wurden zu ihren Arbeitsbedingungen befragt. Eine erste Bilanz will das Hauptzollamt Ulm morgen ziehen. Die Kontrollen sind Teil einer bundesweiten Aktion mit insgesamt rund 6.000 Fahndern. Dabei soll auch Schwarzarbeit aufgedeckt werden – vor allem bei Menschen ohne Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung. Unternehmen, die gegen die Regeln verstoßen, drohen Bußgelder oder ein Strafverfahren.

Foto: IG BAU – Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: