13-jähriger Junge wird von Ampel erschlagen – Staatsanwaltschaft ermittelt

Allgemein, Heidenheim Dienstag, 26. November - 2019 11:49

Heute Morgen ist in Giengen ein 13-jähriger Junge, wohl auf dem Weg zur Schule, ums Leben gekommen.

Es sieht nach einem tragischen Unglück aus: Der Junge will heute Morgen eine Straße überqueren und wartet an der Ampel bis es grün wird – da passiert es: Ein 18-jähriger kommt mit seinem Auto von der Schwagestraße und biegt nach rechts in die Beethovenstraße ab. Dabei verliert er die Kontrolle über das Auto, kommt nach rechts von der Straße ab und prallt gegen einen Ampelmast. Die Ampel kippt um und trifft den 13-jährigen. Die Verletzungen sind lebensgefährlichKurz darauf stirbt der Junge im Krankenhaus.

Zum Unfall selbst ist noch wenig bekannt. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen hat ein Gutachten angeordnet, um zu klären, wie der Unfall passieren konnte.

Foto: pixabay.com/Hans

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: