Kraftwerksbetreiber wehren sich

Allgemein Freitag, 20. Juli - 2007 17:54

  Die Betreiber des Kernkraftwerkes Gundremmingen haben Vorwürfe des Naturschutzbundes zurückgewiesen, ein Vorfall in dem Meiler sei erst nach elf Tagen gemeldet worden. Von Vertuschen oder Täuschen könne keine Rede sein, sagte Pressesprecher Jan Kiver im Donau 3FM-Interview. Die Grünen im Bayerischen Landtag riefen die Staatsregierung auf, von den Betreibern eine offensive Unterrichtung der Öffentlichkeit einzufordern. Es sei nicht hinnehmbar, dass sich die Betreiber dafür bis zu zwei Wochen Zeit lassen könnten.


Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: