Freibadsaison: Donaubad ist zufrieden

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Freitag, 13. September - 2019 11:10

Zum Ende der Freibadsaison zieht das Donaubad in Neu-Ulm eine positive Bilanz: 89.000 Gäste wurden von Mitte Mai bis heute gezählt. Das waren zwar 10 % weniger als im Vorjahr, jedoch war 2018 auch ein Rekordjahr, heißt es. 2019 könne immer noch als überdurchschnittlich bezeichnet werden. Stärkster Monat war der Juni mit 40.000 Besuchern. Die Saison endet am Sonntag.

Das schreibt das Donaubad:

Die Tage werden wieder kürzer und der Herbst klopft bereits an der Tür. Am kommenden Sonntag, 15. September, endet dann auch die Freibadsaison im Freibad des Donaubad. Von 9 bis 20 Uhr können Wasserratten dann zum letzten Mal in diesem Jahr im Freibad ihre Bahnen ziehen. Für die Freibadsaison zieht das Donaubad eine positive Bilanz: Von Mitte Mai bis Mitte September werden rund 89.000 Gäste das Freibad besucht haben. „Dies waren zwar 10% weniger als im Vorjahr, jedoch war 2018 auch ein Rekordjahr. Das Jahr 2019 kann immer noch als überdurchschnittlich gut bezeichnet werden“, so Jochen Weis, Geschäftsführer der Donaubad Ulm / Neu-Ulm GmbH. Stärkster Monat war der Juni mit 40.000 Besuchern. Der besucher-stärkste Tag war der Sonntag, 30.06.2019, mit 4.500 Gästen. Mit diesem Wert wurde der alte Höchstwert an einem Besuchstag aus.

Meldung vom 15.04.2019:

Hinein in die Fluten! Das Ulmer Donaufreibad feiert dieses Jahr seinen 60-sten Geburtstag. Deshalb haben bei der Eröffnung der Freibadsaison am 15. Mai auch alle Gäste freien Eintritt. Gefeiert werden soll aber das ganze Jahr über. Zum Beispiel Ende Juni mit einem Wave-Open-Air-Festival, einem Familien-Wochenende im August und speziellen Sauna-Nächten.

Foto: Donaubad

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: