8 Millionen Euro vom Bund: Ulm wird Smart City!

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Mittwoch, 10. Juli - 2019 14:25

Die Stadt ist heute vom Bundes-Innenministerium als eine von drei Großstädten als Modellprojekt ausgewählt worden.

Im Kern geht es darum, die Digitalisierung voranzubringen und unterschiedliche Bereiche intelligent zu vernetzen. Ulm erhält dafür vom Bund knapp 8 Millionen Euro, gut vier Millionen steuert die Stadt selbst bei.

Vor allem der Bereich rund um den Bahnhof mit den Sedelhöfen und dem Wengen- und Dichterviertel soll digital ausgebaut werden. Dazu kommt das neue Gebiet der Landesgartenschau.

Baden-Württembergs Digitalisierungsminister Thomas Strobl beglückwünschte Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch: «Ulm hat eine klare Zukunftsvision: Die Stadt will die Digitalisierung nutzen, um das Leben der Menschen vor Ort, in ihrer Kommune, ganz konkret zu verbessern.» Ulm sei mit wegweisenden Projekten Vorbild für viele Kommunen im Land.

Foto: pixabay/Timelynx (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: