Angriff auf Imbiss an Schwörmontag: Urteile rechtskräftig!

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Mittwoch, 4. September - 2019 11:50

Der Fall hatte vor drei Jahren für Schlagzeilen gesorgt: Mitglieder einer kurdischen Bande hatten am Schwörmontag damals einen türkischen Imbiss im Hafenbad angegriffen und unter anderem die Scheibe eingeworfen.

Sieben von ihnen wurden vergangenen Oktober zu Haft- und Bewährungsstrafen verurteilt. Heute teilte das Landgericht Ulm mit, dass das Urteil jetzt rechtskräftig ist. Die Angeklagten hatten Revision eingelegt, die hat der Bundesgerichtshof jetzt zurückgewiesen.

Hintergrund waren offenbar Streitigkeiten zwischen zwei Gruppen: der kurdisch-linksextremen Bahoz und der rechtsextremen türkischenstämmigen Osmanen.

Gut ein Dutzend Männer der kurdischen Bande sollen den Laden am Schwörmontagabend mitten im Feier-Trubel angegriffen und mit Flaschen und Steinen verwüstet haben. Die Männer waren damals vermummt und es war schwierig, ihnen die Tat nachzuweisen, aber letztendlich ist es gelungen, auch wenn’s lange gedauert hat.


Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: