Autofahrer wegen Körperverletzung verurteilt

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Freitag, 27. September - 2019 9:45

Das Amtsgericht Neu-Ulm hat einen Autofahrer wegen Körperverletzung zu neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Der Mann hatte beim Einstein-Marathon 2018 eine Ordnerin verletzt. Der 37-Jährige war damals mit seinem Auto auf einen Teil der abgesperrten Laufstrecke gefahren. Die Ordnerin hatte ihn stoppen wollen, hielt sich am Wagen fest und stürzte.

Foto: Adobe Stock (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: