Technischer Defekt vermutlich Ursache von Bauernhofbrand

Allgemein, Günzburg Mittwoch, 9. Januar - 2019 6:00

Vier Wochen nach dem Brand auf einem Bauernhof in Leipheim geht die Polizei von einem technischen Defekt als Ursache aus. Bisher gebe es keine Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandstiftung. Das Feuer hatte einen Schaden von rund einer Million Euro verursacht. 12 Rinder und sechs Schweine verendeten. Zwei Feuerwehrleute waren leicht verletzt worden.

Meldung vom 17.12.2018:

Bei einem Feuer in Leipheim ist am Abend ein Millionenschaden entstanden. Gegen 20.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand auf einem Bauernhof gerufen. Ein Stall steht in Flammen. Feuerwehrleute aus neun Gemeinden rücken an: aus Günzburg, Leipheim, Riedheim, Echlishausen, Langenau, Kleinkötz, Jettingen und Burgau mit 143 Mann, sowie das THW Günzburg und Dillingen mit 20 Mann. Sie können ein Übergreifen aufs Wohnhaus verhindern, zwei Feuerwehrmänner müssen verletzt in die Klinik. Sonst werden keine Menschen zu Schaden. Wie viele Kühe und Schweine im Feuer umgekommen sind ist unklar, auch wie es zum Feuer kam. Der Schaden wird aktuell au eine Million Euro geschätzt. Wenn Sie bei der Autofahrt bei Leipheim freilaufende Kühe oder Schweine sehen, geben Sie bitte unter der 110 Bescheid.

Fotos: Ralf Zwiebler

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: