Turnhalle der Christoph-Probst-Realschule bleibt vorerst gesperrt

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Freitag, 11. Januar - 2019 15:00

Die Realschulturnhalle in Neu-Ulm-Schwaighofen bleibt bis auf weiteres gesperrt. Laut Landratsamt ist das Dach nur noch eingeschränkt tragfähig. Experten arbeiten an einer Lösung, um die Schule nach der Frostperiode wieder öffnen zu können. Die Christoph-Probst-Realschule benutzt aktuell die Halle der Emil-Schmid-Mittelschule in der Humboldt-Straße mit. Ab kommendem Montag kann der Schulsport der Christoph-Probst-Realschule zudem in der Turnhalle der FOS/BOS Neu-Ulm sowie vier Wochenstunden Badminton in der Sport-Sohn-Halle stattfinden. Das Landratsamt Neu-Ulm hat dafür einen Bustransfer organisiert. Schon vor Weihnachten war die Halle aus Sicherheitsgründen gesperrt worden.

Meldung vom 19. Dezember 2018:

Aus Sicherheitsgründen muss die Turnhalle der Christoph-Probst-Realschule in Neu-Ulm / Schwaighofen mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres gesperrt werden. Bei einer routinemäßigen Untersuchung wurde festgestellt, dass das Hallendach erhebliche Mängel aufweist und die Tragfähigkeit bei Schnee, Eis und Regen nicht mehr gewährleistet ist. Die Betroffenen werden aktuell informiert.

Foto: pixabay/hpgruesen

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: