Carl-Laemmle-Preis für Roland Emmerich

Allgemein, Biberach, DONAU 3 FM Region Freitag, 17. März - 2017 17:09

In Laupheim wurde am Abend erstmals der Carl-Laemmle-Preis verliehen. Vor rund 500 geladenen Gästen nahm Hollywood-Produzent Roland Emmerich das weiße Keramiklamm und 40.000 Euro Preisgeld für sein bisheriges Lebenswerk entgegen.

Die Bildergalerie finden Sie hier: http://www.donau3fm.de/mediathek/galerie/roland-emmerich-gewinnt-produzenten-preis-in-laupheim/180728

Meldung vom 17.März 2017:

Der rote Teppich ist ausgerollt und der Sekt kaltgestellt! Heute Abend wird in Laupheim erstmals der Carl-Laemmle-Produzentenpreis verliehen. Der Preisträger Roland Emmerich ist schon vor Ort. Der Filmemacher bekommt das stilisierte Lamm und die 40.000 Euro Preisgeld für sein bisheriges Lebenswerk. 400 geladene Gäste erwarten im Schloss Großlaupheim mit Spannung die Premiere der Verleihung. Darunter sind auch Schauspieler wie Veronica Ferres oder Jürgen Prochnow. Nach der Verleihung geht es zu Buffet: serviert werden schwäbische Spezialitäten wie Kässpätzle, Maultaschen und Rinderkeule.

Stand 7 Uhr:

In Laupheim wird Filmregisseur und -produzent Roland Emmerich (61, «Independence Day», «The Day After Tomorrow») heute (19.00 Uhr) mit dem ersten Carl-Laemmle-Preis der Allianz Deutscher Produzenten ausgezeichnet. Emmerich erhält den mit 40 000 Euro dotierten Preis für sein Lebenswerk. Der Produzentenpreis soll künftig jährlich verliehen werden. Zur Verleihung heute Abend im Schloss Großlaupheim werden über 400 geladene Gäste erwartet. Der Preis ist nach dem schwäbischen Filmpionier Carl Laemmle (1867-1939) benannt. Dieser wanderte 1884 im Alter von 17 Jahren von Laupheim aus in die USA aus, gründete dort später die Universal-Studios und gilt damit als ein Gründervater der Film-Traumfabrik Hollywood. (dpa/lsw)

Meldung vom 10.02.2017:

Der US-Filmemacher Roland Emmerich kommt nach Laupheim. Er wird dort mit dem neuen Carl-Laemmle-Produzentenpreis ausgezeichnet – und zwar für sein bisheriges Lebenswerk. Das wurde heute bekannt. Die Verleihung findet am 17. März im Schloss Großlaupheim statt. Mit dem Preis erinnert Laupheim an seinen Ehrenbürger und Hollywood-Erfinder Carl Laemmle.

Stand 7 Uhr:

Die Stadt Laupheim lüftet heute Vormittag das Geheimnis, an wen der erste Carl-Laemmle-Produzentenpreis geht. Es soll sich um einen Produzenten handeln, den wir alle kennen. Der Glückliche wird am 17. März den Preis im Schloss Großlaupheim bekommen und damit für sein Lebenswerk geehrt. Der Preis ist mit 40.000 Euro dotiert. Da wegen der „Berlinale“ gerade viele Filmschaffende in Berlin sind, findet die Bekanntgabe heute dort steht. Mit dem Produzentenpreis erinnert Laupheim an seinen Ehrenbürger Carl Laemmle, der als Mitbegründer von Hollywood gilt. Dieses Jahr hätte er seinen 150. Geburtstag gefeiert.

Foto: Wikimedia/Georges Biard

 

Fotos von der Preisverleihung:

 


Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: