Dickes Ding: Ulmer Linie 2 wird 15 Millionen Euro teurer!

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Freitag, 15. November - 2019 16:18

Hiobsbotschaft von der Linie 2 in Ulm. Die Stadt muss für die neue Straßenbahnlinie 15,4 Millionen Euro mehr zahlen als bislang angenommen.

Dies gaben die Stadt und die SWU heute im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt. Der erheblich höhere städtische Anteil ist zu 2/3 durch eine geringer ausfallende Förderung mit Bundes- und Landesmitteln verursacht.

Die übrigen Kosten-Steigerungen sind u.a. auf die nach wie vor sehr gute Baukonjunktur und die damit verbundenen Preissteigerungen zurückzuführen.

Die Gesamtkosten für die Linie 2 belaufen sich auf fast 237 Millionen Euro. Das sind 22,6 Millionen Euro mehr als noch vor einem Jahr prognostiziert. Nächsten Mittwoch befasst sich der Ulmer Gemeinderat mit dem Thema.

Foto: SWU

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: