Die Stadt Ulm erweitert ihr öffentliches WLAN-Angebot

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Donnerstag, 8. November - 2018 6:00

Es begann 2015 mit vier Plätzen in der Ulmer Innenstadt: Auf dem Münsterplatz, dem Marktplatz, dem Hans und Sophie Scholl-Platz sowie vor dem Hauptbahnhof. Seit dem ist viel passiert. Die Rede ist vom öffentlichen WLAN. Inzwischen hat die Stadt Ulm ihr Angebot kräftig erweitert. Inzwischen kann man an 22 öffentlichen Orten in Ulm das Gratis-WLAN nutzen. Unter „ULM-WLAN“ gibt es den kostenfreien Internetzugang jetzt auch in den Dienstleistungszentren Böfingen, Eselsberg und Mitte, in allen Ortsverwaltungen sowie im Stadthaus, im Museum, im Theater und in der Böfinger Stadtteilbibliothek. Für Studierende und wissenschaftlich Arbeitende, die mit ihren Mobilgeräten in der Stadt unterwegs sind, bietet die Universitätsstadt über dieses Angebot hinaus auch einen kostenfreien Zugang zum weltweiten „eduroam“-Wissenschaftsnetz an. Über dieses Netz ist es Nutzern möglich, ohne zusätzliche Anmeldung Zugang zum „eduroam“-Netz und zu den jeweiligen Einrichtungen zu erhalten. Seit der Erweiterung des öffentlichen WLAN sind die Nutzerzahlen auf über 2.000 pro Tag gestiegen. Über 600.000 Personen haben das städtische WLAN-Angebot seit Beginn dieses Jahres genutzt. Das tägliche Datenvolumen liegt bei durchschnittlich 15 Gigabytes.

Foto: pixabay.com/geralt

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: