Die Vorfreude steigt: Weltklasse-Tischtennis in Neu-Ulm angekündigt

Allgemein, Sport / Tanz, Ulm / Neu-Ulm Dienstag, 13. November - 2018 6:00

Am 5. Januar steigt in der Neu-Ulmer ratiopharm-arena das deutsche Tischtennis-Pokalfinale.  Mit den TTF Liebherr Ochsenhausen steht der erste Teilnehmer für das Final Four schon fest. Dieses Jahr gab es mit knapp 4000 Besuchern schon einen Zuschauerrekord. Dieses Mal soll erstmals die 4000-er-Schallmauer geknackt werden. Neu-Ulm mausert sich dabei immer mehr zum „kleinen Berlin“ des Tischtennissports. In der Hauptstadt findet alljährlich das DFB-Pokalfinale statt. Zu den Unterstützern des Final Fours gehören die Oberbürgermeister der Städte Ulm und Neu-Ulm Gunter Czisch und Gerold Noerenberg. Sie haben im Ulmer Rathaus zum Schläger gegriffen und mit Ulms Zehnkampf-Europameister Arthur Abele und TTBL-Geschäftsführer Nico Stehle ein Promi-Doppel ausgetragen. Im Rahmen des Pokalturniers fällt auch der Startschuss für eine Kooperation mit der DKMS, der Deutschen Knochenmarks-Spenderdatei in Ulm. Potentielle Spender können sich im Foyer der ratiopharm-arena durch einen Schleimhautabstrich mit einem Wattestäbchen typisieren lassen.

Foto: Pio Mars

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: