Die Zahl der Einbrüche sinkt

Allgemein, Biberach, DONAU 3 FM Region, Polizeimeldungen, Ulm / Neu-Ulm Mittwoch, 14. September - 2016 7:11

In Ulm und der Region wird offenbar immer weniger eingebrochen. Im ersten Halbjahr 2016 sank die Zahl der Fälle im Vorjahresvergleich um fast die Hälfte. Das schreibt heute die Südwest Presse. Seit Jahren gab es immer mehr Einbrüche, doch nun gehen die Zahlen zurück. Laut SWP wurden von Januar bis Ende Juni im Ulmer Stadtgebiet nur noch 74 Einbrüche angezeigt, 2015 waren es satte 136. Das ist ein Minus von 46 Prozent. Auch im Alb-Donau-Kreis gab es wesentlich weniger Einbrüche. Die Polizei warnt aber vor allzu viel Optimismus, denn es steht ja noch die dunkle Jahreszeit bevor – und da wird erfahrungsgemäß immer etwas mehr eingebrochen. Und einen Wehrmutstropfen gibt es obendrein auch noch: in Biberach stieg die Zahl der Einbrüche im ersten Halbjahr 2016 um 50 Prozent.

Foto: pixabay.com/TheDigitalWay

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: