Elektrikernotdienst kassiert kräftig ab

Allgemein, Polizeimeldungen, Ulm / Neu-Ulm Dienstag, 15. Oktober - 2019 15:36

In Neu-Ulm hat offenbar ein Wucher-Elektriker einen 25-Jährigen abgezockt. Aufgrund eines Stromausfalls rief der junge Mann einen Elektrikernotdienst. 45 Minuten lang brauchte dieser, um eine Sicherung zu wechseln. Und dafür kassierte er stolze 860 Euro. Der 25-Jährige zahlte, rief aber später doch die Polizei, weil ihm alles sehr merkwürdig vorkam. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Betruges.

Das schreibt die Polizei:

Ein 25-Jähriger zeigte bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm einen Fall von Wucher an. Aufgrund eines Stromausfalls am vergangenen Samstagnachmittag in der Schwabenstraße verständigte der Geschädigte einen Elektrikernotdienst. Der Elektriker habe für eine Arbeitszeit von 45 Minuten und das Wechseln einer Sicherung insgesamt 860 Euro verlangt. Der Geschädigte bezahlte die Forderung des Elektrikers. Erst hinterher kam dem Geschädigten die hohe Rechnung merkwürdig vor. Wegen des Betrugsfalles nahm die Polizeiinspektion Neu-Ulm die Ermittlungen auf.

Foto: Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: