Endlich Einigung um die Bergungskosten in der Causa MS Donau

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Dienstag, 14. Mai - 2019 11:29

Der Schiffsfriede ist wieder hergestellt! In Sachen MS Donau haben die Stadtwerke und das Landratsamt Neu-Ulm einen Vergleich geschlossen.

Die SWU zahlen 41 000 Euro an das Landratsamt. Das hatte für die Bergung des vor gut zwei Jahren abgesoffenen Ausflugsschiffes 67 000 Euro verlangt. Das Schiff war in der Donau gesunken, weil die SWU an dem Tag zu viel Wasser abgelassen hatte. Ein eingefrorener Messpegel hatte einen fehlerhaften Wasserstand angezeigt. Das Landratsamt organisierte daraufhin die Bergung des Schiffes.

Foto: DONAU 3 FM/Archiv

 

 


Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: