Er wollte beim Einparken helfen, jetzt liegt er im Krankenhaus!

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Montag, 30. September - 2019 9:35

Ein hilfsbereiter junger Mann will beim Einparken helfen, wird zwischen Wand und Auto eingeklemmt und landet schwerverletzt im Krankenhaus. Der Fahrer stand unter Drogen und hatte keinen Führerschein.

Ein junge Frau traut sich nicht zu in einem Ulmer Parkhaus in eine Parklücke zu fahren. Ihr Freund soll übernehmen. Der schafft es aber auch nicht richtig.

Ein Passant bietet dann seine Hilfe an, er will den Fahrer in die Lücke einweisen. Kurz bevor der Wagen richtig steht, macht er plötzlich einen Satz nach vorne. Der Hilfsbereite wird zwischen Auto und Parkhauswand eingeklemmt, er erleidet schwere Verletzungen an den Beinen.

Polizei und Rettungswagen kommen. Die Sanitäter bringen den Verletzten ins Krankenhaus. Die Polizei stellt währenddessen fest, dass der Freund der Fahrerin gar keinen Führerschein hat und auf Drogen ist.

Er wird jetzt angezeigt. Auch seine Freundin erwartet eine Anzeige, sie hat zugelassen, dass er ohne Führerschein gefahren ist.

Foto: pixabay (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: