Falschgeld: Betrüger mit 200 Euro-Schein unterwegs

Allgemein, Polizeimeldungen, Ulm / Neu-Ulm Montag, 16. September - 2019 8:55

Drei Betrüger wollten ihren 200 Euro-Schein unter die Leute bringen, dabei Geld ergaunern und sind damit gescheitert.

In Ulm versuchten sie erst in einem Kleidergeschäft und dann bei einem Bäcker mit dem Schein zu bezahlen, dann die Ware doch nicht zu nehmen und die Kassierer mit dem sogenannten „Wechselfallen-Schwindel“ um das Wechselgeld zu bringen.

In beiden Fällen wurden die Verkäufer misstrauisch und setzten die drei vor die Tür.

Hier die Beschreibung der Betrüger:

Eine Frau wird als 25- 35 Jahre alt, lange glatte braune Haare, zum Pferdeschwanz gebunden und ca. 170cm groß, die zweite Frau als ca. 25 Jahre alt, 160cm groß, schwanger und bekleidet mit einem schwarz-weißem Oberteil mit Glitzereinlagen beschrieben.

Der Mann soll etwa 28 – 35 Jahre alt und cirka 170 – 175 cm groß sein. Er wird als schlank aber mit Bauchansatz beschrieben. Seine Haare waren an den Seiten kurz rasiert.

Bei allen drei Personen soll es sich um Osteuropäer handeln.


Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: