Gegen Rechts: 700 friedliche Demonstranten in der Ulmer Innenstadt

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Samstag, 8. September - 2018 8:35

Rund 700 Menschen haben gestern in der Ulmer Innenstadt friedlich gegen die Hakenkreuz- und AfD-Schmierereien im Münster demonstriert. Linke und bürgerliche Gruppen hatten sich zusammengeschlossen, um mit Bannern und Parolen vom Berblinger Brunnen über den Münsterplatz zum Hans-und-Sophie-Scholl-Platz zu ziehen. Anlass waren nicht nur die Schmierereien. Im Internet hatte eine autonome Gruppe zur Demo aufgerufen. „Rechtspopulismus und Fremdenfeindlichkeit nehmen rasant zu. Dies ist eine höchst gefährliche Entwicklung. Es ist Zeit, gemeinsam Widerstand zu leisten.“  – das war dort zu lesen. Auch in vielen anderen Städten in Baden-Württemberg hatte es in den vergangenen Tagen bereits Demonstrationen gegen Rechts gegeben.

Foto: pixabay.com/terimakasih0

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: