Gericht stoppt Indoorspielplatz im Ulmer Stadtregal

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Donnerstag, 16. Januar - 2020 14:22

Das Verwaltungsgericht Sigmaringen hat den Indoorspielplatz „Trampopolis“ in der Magirus-Deutz-Straße im Ulmer Westen gestoppt.

Der Bauantrag sei nicht rechtens, so das Gericht. Der Bebauungsplan schließe eine Vergnügungsstätte aus. Weil in dem Betreiberkonzept aber auch Partyräume aufgeführt werden, handelt es sich nach Auffassung der Richter ganz klar um eine Vergnügungsstätte und damit ist die Baugenehmigung rechtswidrig.

Geklagt hatten mehrere Anwohner. Der Betreiber will Medienberichten zufolge trotz der heutigen Gerichtsentscheidung weitermachen. „Trampopolis“ war erst gestern offiziell eröffnet worden.

Foto: pixabay.com/palichka

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: