Gesucht: Mieser Handtaschenräuber in Senden

Allgemein, Polizeimeldungen, Ulm / Neu-Ulm Donnerstag, 16. Mai - 2019 9:36

Nach einem Handtaschenraub in Senden sucht die Polizei nach dem Täter.

Es ist Mittwochmorgen um kurz vor halb acht. Der etwa 30 Jahre alte Mann stößt in der Brucknerstraße eine Fußgängerin zu Boden und entreißt ihr die Handtasche. Die Frau wird leicht verletzt, der Täter rennt davon. Die Fahndung nach ihm verläuft erfolglos.

Zwischenzeitlich werden durch aufmerksame Passanten die gestohlene Handtasche am Leharweg und die daraus entnommene Geldbörse in der Ganghoferstraße gefunden. Der Täter muss sie dort weggeworfen haben. Als Beute erlangte er rund 200 Euro Bargeld.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 30 Jahre alt, große und schlanke Statur und kurze schwarze Haare – eventuell hinten auch die Haare zum Zopf gebunden. Der Mann war mit einer schwarzen Jogginghose und einem schwarzen Pullover bekleidet und trug eine gelbe prall gefüllte Plastiktüte mit sich.

Möglicherweise saß er zuvor auf einer Bank am Spielplatz in der Brucknerstraße. Dort hatte er kurz vor der Tat offenbar einen verbalen Disput mit einem vorbeifahrenden jugendlichen Radfahrer – vermutlich einem Schüler.

Die Kripo Neu-Ulm bittet unter der Rufnummer (0731) 8013-0 um Hinweise, die auch von der Polizei Senden unter (07307) 91000-0 entgegen genommen werden. Wer hat den Vorfall beobachtet, wem fiel der Mann im Vorfeld oder danach auf? Insbesondere der jugendliche Radfahrer wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Foto: pixabay / cocoparisienne

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: