Halle in Bellenberg abgebrannt – 300 000 Euro Schaden

Allgemein, Polizeimeldungen, Ulm / Neu-Ulm Freitag, 14. Februar - 2020 8:19

Der Brand einer leerstehenden Lagerhalle im schwäbischen Bellenberg (Landkreis Neu-Ulm) hat einen Schaden von geschätzt 300 000 Euro angerichtet.

Verletzt wurde niemand, wie es von der Polizei hieß. Die Halle brannte komplett nieder. Die Brandursache blieb zunächst unklar. Die Feuerwehr war am Donnerstagabend mit rund 100 Einsatzkräften vor Ort. Eine Anwohnerin in Bellenberg hatte zuvor einen Feuerschein bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert.

Das schreibt die Polizei:

BELLENBERG. In den frühen Abendstunden des 13.02.2020 bemerkte eine Anwohnerin in Bellenberg einen Feuerschein. Die Absuche der Feuerwehr ergab eine in Vollbrand stehende Lagerhalle.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner mittels Lautsprecher- und Radiodurchsagen gewarnt, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand jedoch nicht. Die leerstehende Lagerhalle wurde durch das Feuer komplett zerstört. Es entstand ein hoher Sachschaden von nach ersten Schätzungen etwa 300.000,- Euro. Feuerwehr- und Rettungsdienst waren mit 126 Kräften im Einsatz und konnten den Brand löschen. Es wurde niemand verletzt. Die Brandursache ist noch unklar. Die ersten Ermittlungen hierzu wurden durch den Kriminaldauerdienst Memmingen aufgenommen. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm durchgeführt.

Foto: Dennis Schmidt / Facebook

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: