Kampf den Hitzeschäden

Allgemein, DONAU 3 FM Region Montag, 29. August - 2016 6:00

Das Landesverkehrsministerium sagt den Hitzeschäden auf den Autobahnen auch in unserer Region den Kampf an. Im kommenden Jahr sollen die Schäden auf der A7 zwischen Niederstotzingen und Giengen-Herbrechtingen beseitigt werden. Dann kommen die anfälligen und schon sehr alten Betonplatten auf einer Länge von zehn Kilometern pro Richtung weg und werden durch Asphalt ersetzt. Bisher waren die Schäden nur geflickt worden. Auch wenn es derzeit so heiß ist, gilt auf der A7 in unserer Region kein Tempolimit wegen der „Blow-Up“-Gefahr.

Foto: pixabay.de

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: