Miet-Skandal: Ulmer SPD fordert die Stadt auf das Haus zu kaufen

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Donnerstag, 10. Januar - 2019 12:03

Der Fall um die gekündigten Mieter in Ulm beschäftigt zunehmend auch die Politik. Die SPD-Fraktion des Ulmer Gemeinderats fordert die Stadt auf, das Haus in Böfingen selbst zu kaufen. Dort und in zwei weiteren Immobilien hat der Eigentümer den Mietern, teils Familien mit Kleinkindern, gekündigt, um die Wohnungen teurer als WGs vermieten zu können.

Foto: pixabay / geralt

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: