Mord-Anklage! Autofahrer fährt Frau an und flieht!

Allgemein, DONAU 3 FM Region, Polizeimeldungen Donnerstag, 8. März - 2018 14:34

Er soll im vergangenen Oktober an der B28 bei Blaubeuren nach einem Unfall das Opfer schwer verletzt liegen gelassen haben. Deshalb erhebt die Staatsanwaltschaft Ulm Anklage gegen einen 45-jährigen Autofahrer aus dem Alb-Donau-Kreis wegen versuchten Mordes. Er war mit seinem Golf in eine Rollerfahrerin gekracht und hätte anhalten müssen, um der 19-Jährigen zu helfen. Stattdessen fuhr er aber einfach weiter. Die Rollerfahrerin erlitt Prellungen, Knochenbrüche und war über zwei Monate lang arbeitsunfähig. Der Tatverdächtige gibt den Unfall zu, will aber nicht erkannt haben, dass er die Frau angefahren hatte.

Meldung vom 10.10.2017:

Der Ermittlungsdruck war wohl zu groß! Der nach einem Unfall bei Blaubeuren gesuchte Golffahrer hat sich der Polizei gestellt. Es ist ein 44-Jähriger aus dem Alb-Donau-Kreis. Sein Auto und der Führerschein wurden sichergestellt. Es ist Samstagabend. Der 44-Jährige erfasst auf der B28 an der Blaubeurer Steige eine 19-jährige Rollerfahrerin und schleift sie mit seinem Golf mit. Er fährt einfach weiter, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Sie hat die Klinik mittlerweile wieder verlassen.

Meldung vom 09.10.2017:

Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines dunkelfarbigen Golf der 5-er Reihe. Er fährt auf der Blaubeurer Steige eine junge Rollerfahrerin an und schleift sie fast fünfzig Meter mit sich. Anstatt sich um die Verletzte zu kümmern, gibt er Gas und braust davon. Die 19-Jährige wird schwer verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass der Wagen im Frontbereich erheblich beschädigt ist.

Foto: pixabay.com/Simon

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: