Kriseneinsätze für Nato aus Ulm gesteuert

Allgemein, DONAU 3 FM Region, Ulm / Neu-Ulm Donnerstag, 28. September - 2017 6:32

In den vergangenen zwei Tagen haben sich in Blaubeuren rund 150 Militärs der Nato-Staaten getroffen. Sie sprachen darüber, welche Anforderungen das „Multinationale Kommando Operative Führung“ erfüllen muss. Das in Ulm stationierte Streitkräftekommando soll ab Sommer 2018 jederzeit, Nato-Kriseneinsätze mit bis zu 60.000 Soldaten leiten können. Eine erste Übung wird im Mai 2018 in Norwegen über die Bühne gehen. Schon jetzt laufen dafür in Ulm die Vorbereitungen. In der Nato gibt es insgesamt 13 Einsatzstäbe. Eines der Kommandos ist seit 2013 in der Ulmer Wilhelmsburgkaserne untergebracht.

Foto: pixabay.com/john_gotti_serbia

 


Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: