Neo-Nazi in Ulmer Kampagnenfilm: Podiumsdiskussion!

Allgemein Samstag, 15. Februar - 2020 6:00

Ein Neo-Nazi als eine der Hauptfiguren im Kampagnenfilm der Stadt Ulm „Wir sind alle Vielfalt“. Das hat für teilweise heftigen Streit gesorgt. Jetzt wird darüber geredet!

Eine Podiumsdiskussion soll jetzt die unterschiedlichen Reaktionen auf den Film aufgreifen und besprechen. Die findet Samstagabend um 18 Uhr im Club Orange der Ulmer Volkshochschule statt.

Moderiert von vh-Leiter Christoph Hantel diskutieren Ulms OB Gunter Czisch, Nicola Wenge vom Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg, Sybille Thelen von der Landeszentrale für Politische Bildung Baden-Württemberg, Frank Buchheit vom Landeskriminalamt Stuttgart und der Regisseur des Kampagnenfilms, Hosam Sidou Abdulkader.

Und nach der Maxime der Ulmer Volkshochschule „Einmischung erwünscht“ ist auch die Meinung des Publikums gefragt. Der Eintritt ist frei.

Hier können Sie den umstrittenen Film sehen:

Hier finden Sie Vorab-Meldungen zum Thema.

Foto: Screenshot / Video: Stadt Ulm

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: