Nersingen: Zugbegleiter angegriffen! Bundespolizei sucht Zeugen

Allgemein, DONAU 3 FM Region, Günzburg, Polizeimeldungen, Ulm / Neu-Ulm Montag, 8. Juli - 2019 15:45

Er wurde mit Wucht zu Boden gestoßen! Ein Unbekannter hat einen Zugbegleiter im Regionalexpress nach München verletzt. Zu dem Vorfall kam es am 16. Juni kurz nach dem Halt in Nersingen – das war ein Sonntagmorgen gegen halb neun. Aus ermittlungstaktischen Gründen hat die Bundespolizei in Augsburg die Tat erst heute veröffentlicht. Durch den Sturz verletzte der Kontrolleur sich an den Armen, außerdem ging seine Brille zu Bruch. Die Faustschläge des Angreifers konnte der Bahn-Mitarbeiter abwehren. Der Unbekannte flüchtete, vermutlich ist er dann am nächsten Halt in Leipheim ausgestiegen. Die Ermittler suchen nun Zeugen des Vorfalls. Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben: Größe etwa 175 cm, blonde gelockte Haare, schmächtige Statur. Bekleidet war der Mann mit schwarzer Hose und Jacke sowie einer schwarzen Brusttasche. Außerdem trug der etwa 25-jährige Mann schwarze Nike-Turnschuhe mit weißer Sohle.

Foto: pixabay/Didgeman – Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: