Katrin Albsteiger bekommt Konkurrenz: Roland Prießnitz will Neu-Ulms OB-Wahl werden

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Samstag, 19. Oktober - 2019 10:11

Der OB-Wahlkampf in Neu-Ulm könnte doch noch spannend werden!

Bislang stand nur Katrin Albsteiger als Kandidatin für die Nachfolge von Amtsinhaber Gerold Noerenberg fest. Nun bekommt die CSU-Kandidatin aber Konkurrenz. Die Freien Wähler schicken Steuerberater und Nuxit-Gegner Roland Prießnitz ins Rennen. Im November soll der 58-Jährige von den Freien Wählern als OB-Kandidat nominiert werden. Prießnitz ist Sprecher der Bürgerinitiative „Nuxit? So geht’s net!“ und war zuletzt Mitglied bei den Grünen. Die wollen in der kommenden Woche ihren Kandidaten für die Oberbürgermeister-Wahl präsentieren.

Meldung vom 07.08.2019:

Das ist ein Name, den sich Neu-Ulmer merken sollten: Katrin Albsteiger.

Die 35-jährige CSU-Frau könnte nämlich kommendes Jahr die neue Oberbürgermeisterin von Neu-Ulm werden. Der CSU-Stadtverband hat sie am Abend beinahe einstimmig offiziell zur Kandidatin nominiert. Mit nur einer Gegenstimme steht der Verband praktisch komplett hinter ihr. Auch der jetzige OB Noerenberg und dessen Vorgängerin Beate Merk sprachen sich für Albsteiger aus. Sie ist schon seit 20 Jahren politisch aktiv, hat zwei Kinder und lebt in Burlafingen. Unter anderem ist sie seit fünf Jahren Stadträtin. OB Noerenberg tritt 2020 nicht mehr zur Wahl an.

Foto: privat / Roland Prießnitz

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: