ÖPNV-Tageskarte soll billiger werden

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Mittwoch, 3. Januar - 2018 6:15

Die Abschaffung der DING-Card hat in den letzten Monaten für viel Wirbel gesorgt. Jetzt macht Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch einen interessanten Vorschlag. In einem Brief an Landrat Heiner Scheffold und DING-Geschäftsführer Thomas Mügge schlägt er eine verbilligte Tageskarte Single für das Stadtgebiet von Ulm und Neu-Ulm vor. Sie sollte nur noch vier Euro kosten – so viel wie zwei Einzelfahrscheine mit der DING-Card. Sollte der DING, dem neben der Stadt Ulm die Landkreise Alb-Donau, Neu-Ulm und Biberach sowie mehr als 30 Verkehrsunternehmen angehören, dem Vorschlag zustimmen, könnte das neue Angebot ab 1. Januar 2019 gelten. Im gesamten DING-Gebiet wurden 2016 ca. 700.000 Einzelfahrscheine mit der DING-Card verkauft. Davon entfielen allein auf das Stadtgebiet Ulm/Neu-Ulm ca. 500.000 Verkäufe.

Foto: SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH – Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: