Polizei zieht reihenweise getunte Autos aus dem Verkehr

Allgemein, Polizeimeldungen, Ulm / Neu-Ulm Montag, 14. Oktober - 2019 9:37

Die Polizei Ulm/Neu-Ulm hat am Wochenende die Tuning-Szene ins Visier genommen.

Sie kontrollierte insgesamt 35 Fahrzeuge – 20 davon waren nicht in Ordnung. Wegen ihrer Umbauten durften 16 Fahrzeuge gar nicht mehr weiterfahren. Die Betriebserlaubnis war erloschen. Das galt vor allem für tiefergelegte Autos oder welche mit Änderungen am Auspuff oder den Rädern.

Die Polizei kontrolliert in der Hinsicht regelmäßig, auch weil die Ulmer Innenstadt seit Jahren immer beliebter in der Tuning- und Poser-Szene wird. Anwohner in beiden Städten beklagen sich über den Lärm der lauten Fahrzeuge und das unnötige Hin- und Herfahren. Außerdem steigt die Gefahr durch zu schnelles Fahren.

Foto: pixabay.com/Nerivell

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: