Donauabschwimmen mit Weihnachtsbaum und Feuerwerk

Allgemein Montag, 17. Dezember - 2018 10:15

Sie sind geschwommen! Die Sporttauchergruppe Ulm/Neu-Ulm e.V. ging zu ihrem traditionellen Donauabschwimmen wieder baden – in der 5 Grad kalten Donau. Sichtlich Spass hatten die rund 80 Schwimmer dabei trotzdem. Um 18 Uhr ging es mit dem „Abschwimmen“ durch einen Startschuss unter der Adenauerbrücke auf der Neu-Ulmer Seite los. Auf einem Floß schwamm der Weihnachtsbaum mit und ein kleines Feuerwerk rundete den Spaß ab. An der Gänstorbrücke auf der Neu-Ulmer Seite wurde dann gegen halb sieben wieder ausgestiegen.

Meldung vom 15. Dezember:

Würden Sie bei der Kälte freiwillig in der Donau schwimmen? Profitaucher werden das heute Abend ab 18 Uhr tun – die Sporttauchergruppe Ulm/Neu-Ulm veranstaltet wieder ihr traditionelles Donauabschwimmen. Start ist unter der Adenauerbrücke auf Neu-Ulmer Seite. Mit Fackeln in der Hand und mit Blick auf die Ulmer Altstadt und das Münster wird die Donau hinabgeschwommen. Rund einhundert Schwimmer und Taucher werden erwartet. Auch Tauchvereine aus der Region kommen zu diesem Spektakel: auf einem Floß schwimmt der Weihnachtsbaum mit und es gibt ein kleines Feuerwerk.

Foto: Sporttauchergruppe Ulm/Neu-Ulm

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: