Rederer doch nicht im Bayern-Landtag, Deisenhofer aber schon

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Dienstag, 16. Oktober - 2018 14:57

Freud und Leid liegen oft eng beieinander. Klaus Rederer von den Neu-Ulmer Grünen hat es trotz tollem Wahlergebnis nicht in den bayerischen Landtag geschafft. Er landete auf dem neunten Platz. Grund zur Freude hat dagegen Parteikollege Maximilian Deisenhofer. Der 31-jährige Berufschullehrer aus Krumbach wird als Listenplatz-Dritter künftig dem neuen Landtag angehören.

Foto: pixabay.com/jette55

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: