Schreckmoment in Ulm – ICE wurde nach Straßburg-Attentäter durchsucht

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Donnerstag, 13. Dezember - 2018 15:56

Auf der Suche nach dem vermeintlichen Attentäter von Straßburg ist heute in Ulm ein Zug durchsucht worden. Laut einem Bericht der SWP hat ein Reisender aus dem ICE 613 von Stuttgart gemeldet, dass eine Person im Zug sei, auf die die Beschreibung des Attentäters zutreffe. Der Zug wurde durchsucht. Es war aber ein Fehlalarm, der ICE konnte dann letztlich weiterfahren.

Foto: Archiv

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: