Sein letztes Rennen: Air-Race-Weltmeister Dolderer beendet Karriere

Allgemein, Biberach Donnerstag, 5. September - 2019 11:18

Für Kunstflug-Pilot Matthias Dolderer aus Tannheim wird es ein ganz besonderes Wochenende. Sein letztes Rennen steht an.

Der Air-Race-Weltmeister von 2016 bestreitet beim Saisonfinale am kommenden Wochenende in Japan sein allerletztes Rennen und trifft dort auch ein letztes Mal auf seine japanischen Superfans.

Red Bull setzt die Renn-Serie bekanntlich nicht mehr fort  – auch für Dolderer genau der richtige Zeitpunkt, seine Karriere zu beenden.

Der Luftfahrt will der 48-jährige aber treu bleiben, mit Vorträgen und Airshows, und natürlich im Familienbetrieb, dem Flugplatz Tannheim: „Zudem werde ich neben der Arbeit auf dem Flugplatz und mit der Flugschule in Tannheim noch in der Beratung tätig sein. Der Flugplatz ist einer der wenigen familiengeführten öffentlichen Flugplätze in Deutschland. Und wie in jedem anderen Business, wollen auch wir uns weiter verbessern und eventuell unser Angebot erweitern. Mal schauen, was sich außerdem noch im Motorsport oder in anderen Businessbereichen ergibt. Mich interessiert zum Beispiel das Athleten-Management. Es gibt in der Welt so viel zu tun, so viele Möglichkeiten, und jetzt, wo ich mehr Zeit habe, werde ich auch entsprechend tätig werden, wenn sich eine Chance ergibt. Aber jetzt gilt meine volle Konzentration erst einmal dem letzten Rennen.“

Am kommenden Samstag und Sonntag findet zum ersten Mal überhaupt in der Geschichte der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft das Saisonfinale in Asien statt. Und zum letzten Mal…

Foto: Matthias Dolderer Racing

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: