Senior entgeht Betrugsversuch nur knapp

Allgemein, Biberach Dienstag, 3. Dezember - 2019 8:39

In Laupheim ist eine Betrügerin nur knapp gescheitert.

Montagmorgen klingelt bei einem Senior in Laupheim das Telefon. Eine Anruferin sagt, er habe einen fünfstelligen Betrag gewonnen, für die Auszahlung müsse er nur eine Guthabenkarte im Wert von 1.000 Euro kaufen. Der Mann geht zur Bank, und erzählt beim Geld abheben vom Gewinn. Eine Zeugin erkennt sofort die Betrugsmasche „Gewinnversprechen“. Da fliegt der Betrug auf. Der Mann kommt ohne finanziellen Schaden davon. Jetzt ermittelt die Polizei.

Die Polizei empfiehlt, bei Gewinnversprechen sehr misstrauisch zu sein und gibt diese Tipps:

  1. Seien Sie vorsichtig bei Gewinnversprechen, insbesondere dann, wenn die Übergabe an Bedingungen geknüpft ist, zum Beispiel vorab Geld gezahlt werden muss, der Gewinn an den Besuch einer Veranstaltung gebunden ist oder Sie bei einer kostenpflichtigen Hotline anrufen müssen.
  2. Nehmen Sie nur Gewinne an, wenn Sie auch bewusst an einem Gewinnspiel – und zwar bei einem seriösen Unternehmen – teilgenommen haben. Ein seriöses Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals an eine Bedingung knüpfen, zum Beispiel das Zahlen einer Gebühr oder die Teilnahme an einer Veranstaltung!
  3. Notieren Sie sich die auf dem Display angezeigte Rufnummer! Achtung: Betrüger können diese Nummern auch fälschen.
  4. Werden Sie angerufen, stellen Sie gezielt Fragen an den Anrufer: Nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt, was genau Sie gewonnen haben!
  5. Geben Sie niemals Geld aus, um einen Gewinn zu bekommen und geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: Keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen,     Kreditkartennummern oder Ähnliches
Foto: pixabay.com/Unsplash

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: