Stars und Sternchen bei der Verleihung des Carl Laemmle Produzentenpreises

Allgemein, Biberach, DONAU 3 FM Region Samstag, 16. März - 2019 7:10

Roter Teppich, Blitzlichtgewitter und viele Stars aus der Filmbranche! Laupheim war gestern Abend das kleine Hollywood. Im Schloss Großlaupheim ist der Carl-Laemmle-Produzentenpreis verliehen worden. Die Auszeichnung, die Laemmle-Trophäe, ging an Stefan Arndt für sein bisheriges Lebenswerk. Der 57-Jährige steckt hinter der Erfolgsserie „Babylon Berlin“, hat aber auch Filme wie „Lola rennt“ und „Good bye Lenin“ produziert. Der Preisträger zeigte sich DONAU 3 FM gegenüber begeistert: „Das war ein toller Abend, auch wenn ich mich noch etwas jung für einen Preis fürs Lebenswerk fühle, hat es mich wirklich umgehauen, dass es hier in Laupheim so ein grandioses Publikum gibt“, sagte Arndt. Der mit 40.000 Euro dotierte Preis wurde schon zum dritten Mal verliehen. Über 450 geladene Gäste aus Film, Fernsehen, Politik und Wirtschaft kamen, darunter Gaby Dohm, Larissa Marolt, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Erol Sander und Martin Semmelrogge. Berlins ehemaliger Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit hielt die Laudatio auf den Preisträger.

Meldung vom 15.03.2019:

Zum dritten Mal wurde der Carl Laemmle Produzentenpreis im Schloss Großlaupheim verliehen. Stars und Sternchen liefen über den roten Teppich, die Aufmerksamkeit galt aber den Hintermännern und –frauen, die sonst eher weniger Aufmerksamkeit erregen. Den Filmproduzenten. Ihre Kreativarbeit wird hier geehrt. Preisträger in diesem Jahr ist Stefan Arndt, er hat „Lola rennt“ oder „Good bye Lenin“ produziert. Aktuell läuft seine Serie „Babylon Berlin“ im deutschen Fernsehen.

Titelfoto: Getty Images/ Gisela Schober für den Carl Laemmle Produzentenpreis 2019
Fotos (Fotogalerie): DONAU 3 FM
Fotos: DONAU 3 FM

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: