Tickets für den Pokalhit sind heiß begehrt!

Allgemein, DONAU 3 FM Region, Heidenheim, Sport / Tanz, Ulm / Neu-Ulm Freitag, 19. Juli - 2019 18:11

Ganz Ulm und die Region sind im Pokalfieber – die Karten gehen weg wie warme Semmel!

Erst seit gestern sind die Karten für das Pokalderby der Ulmer Fußballer am 10. August gegen den FC Heidenheim im freien Verkauf, und schon jetzt sind 11.500 Karten verkauft. Das haben die Ulmer Fußballer mitgeteilt. Der FCH erhält ein Kontingent von rund 3.000 Tickets, so dass heute bereits über 14.500 Tickets weg sind. Die Sitzplatz-Bereiche sowie die Blöcke I und D sind bereits ausverkauft. Aus organisatorischen Gründen hat der Verein insgesamt rund 1.500 Plätze zurückgehalten – die Kapazität des Donaustadions wird im Stehbereich voraussichtlich reduziert.

Meldung vom 27. Juni:

Jetzt ist es amtlich: Der SSV Ulm 1846 Fußball wird am 10. August (18:30 Uhr) in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den 1. FC Heidenheim antreten.

Der Deutsche Fußballbund (DFB) hat die genauen Termine für die erste Runde im DFB-Pokal bekanntgegeben. Titelverteidiger FC Bayern München bestreitet seine Auftaktpartie im DFB-Pokal beim Regionalligisten FC Energie Cottbus am 12. August. Das Erste überträgt das Spiel live ab 20.45 Uhr. Das DFB-Pokal-Finale wird am 23. Mai 2020 in Berlin stattfinden.

Hier finden Sie die Übersicht über das Starterfeld

Meldung vom 17.06.2019:

Es war Spannung bis zur letzten Sekunde, denn diese beiden Mannschaften waren die letzten im Lostopf.

Es wird ein Derby im Donaustadion geben: In der ersten Runde des DFB-Pokals treten die Spieler des 1. FC Heidenheim beim SSV Ulm 1846 Fußball an. Das ergab die Auslosung in Dortmund am Samstagabend. Beide Seiten freuen sich auf das Spiel.  Es wird zwischen dem 9. und 12. August stattfinden.

FCH Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald spricht mit Respekt vor dem Gegner: „Gegen einen unterklassigen Gegner wird von uns dabei eine hochkonzentrierte und engagierte Leistung notwendig sein, um die zweite Runde zu erreichen ­– in einem Derby umso mehr. Was man als vermeintlicher Außenseiter im Pokal erreichen kann, haben wir selbst und der SSV, als er Titelverteidiger Eintracht Frankfurt besiegte, in der vergangenen Spielzeit bewiesen. Unsere Zielsetzung ist klar: Wir wollen die 2. Runde erreichen.“

Foto: Donau 3 FM

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: