Traurige Gewissheit: Vermisster aus Offingen tot in Kanal entdeckt

Allgemein, DONAU 3 FM Region, Günzburg, Polizeimeldungen Samstag, 14. September - 2019 9:39

Im Fall des tot aufgefunden Vermissten aus Offingen geht die Polizei von einem Unglücksfall aus.

Ein Verbrechen soll nicht vorliegen, sagte ein Polizeisprecher DONAU 3 FM auf Nachfrage. Ob die Leiche des 57-Jährigen obduziert wird, steht noch nicht fest. Ein Spaziergänger hatte die Leiche in einem Kanal beim Kernkraftwerk in Gundremmingen entdeckt. Der 57-Jährige war vergangenen Sonntag nach dem Austragen von Zeitungen nicht wieder zurückgekehrt. Zunächst war nur sein Fahrrad gefunden worden.

Stand 7 Uhr:

Nun herrscht traurige Gewissheit! Der in Offingen seit vergangenen Sonntag vermisste Zeitungsausträger ist tot.

Ein Spaziergänger fand gestern Abend im Werkskanal des Atomkraftwerks Gundremmingen die Leiche des 57-Jährigen. Zur Todesursache machen die Ermittler noch keine Angaben. Polizisten hatten das Fahrrad des 57-Jährigen nach seinem Verschwinden an der Mindel gefunden. Mit einem Großaufgebot – mit Booten, einem Hubschrauber und einer Drohne – war nach ihm gesucht worden – zunächst ohne Erfolg.

Meldung vom 09.09.2019:

Im Kreis Günzburg suchen Einsatzkräfte heute weiter in der Mindel nach einem 57-jähriger Mann aus Offingen.

Schon gestern lief eine stundenlange Suche mit Booten, einem Hubschrauber und einer Drohne, vor allem im Bereich der Mündung in die Donau, leider ohne Erfolg. Das Fahrrad des Mannes war an der Böschung am Fluss gefunden worden.

Foto: DONAU 3 FM Illustration

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: