Tschüss Coffee-to-go-Müll! Auch der Landkreis Günzburg setzt jetzt auf ein Pfandbecher-System

Allgemein, Günzburg Freitag, 1. Februar - 2019 6:00

Der sogenannte „reCup“ ist robust, kostet einen Euro und lässt sich nicht nur in Günzburg, Leipheim oder Gundremmingen, sondern bundesweit bei allen reCup-Partnern kaufen und auch wieder zurückgeben.

Im Landkreis Günzburg finden Sie die Pfand-Becher hier:

  • Bäckerei Hurler, Günzburg-Leinheim
  • Bäckerei Morlock, Günzburg, am Bahnhof
  • Bäckerei Morlock, Günzburg, Kötzer Weg
  • Bäckerei Müller, Leipheim
  • Bäckerei Seif, Kleinkötz
  • Café Herzdame, Günzburg
  • Gundremminger Dorflädle, Gundremmingen
  • Miguel CaféBar, Thannhausen

So funktioniert das reCup-Pfandsystem: Sie hinterlegen einen Euro Pfand und erhalten als Anreiz einen Vorteil gegenüber dem Kaffee im Einwegbecher. Leere Becher können auch deutschlandweit bei allen reCup-Partnern wieder abgegeben werden, um das Pfand zurückzuerhalten. Die Becher werden vor Ort gereinigt und anschließend direkt wieder im System eingesetzt. Als einziges flächendeckendes Pfandsystem für Coffee-to-go schafft reCup nach eigenen Angaben eine einfache und nachhaltige Alternative, nicht nur zum Umweltproblem Einwegbecher, sondern auch als bequemes Pendant zum kaufbaren Mehrwegbecher. Mittels einer App kann man herausfinden, wo man die Becher wieder abgeben kann. Mit dem reCup-Becher will man die Müllflut, die durch den normalen Coffee-to-go-Becher entsteht, reduzieren. Laut der Deutschen Umwelthilfe e.V. (2015) werden alleine in Deutschland jährlich 2,8 Milliarden Coffee-to-Go Einwegbecher verbraucht – 320.000 Becher pro Stunde! Diese bestehen überwiegend aus Papierfasern und sind auf der Innenseite mit Plastik beschichtet. Ein Recycling ist durch die Beschichtung fast unmöglich, was bei der Entsorgung zu einer enormen Ressourcenverschwendung führt: Alleine für die Papierherstellung der Einwegbecher werden so jährlich 43.000 Bäume gefällt.

Eine Übersicht aller reCup-Partner finden Sie hier.

Foto: Karin Rauner (Kreisabfallwirtschaftsbetrieb Günzburg)

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: