Ulm: Im Streit um Geld auf Opfer eingestochen, Täter flüchtet zunächst

Allgemein, Polizeimeldungen, Ulm / Neu-Ulm Montag, 30. September - 2019 18:08

Ein Streit zwischen zwei Männern beim Schillersteg am Ulmer Hauptbahnhof hat heute Nachmittag für ein Polizei-Großaufgebot gesorgt.

Ein 40-Jähriger soll einen 31-Jährigen um Geld gebeten haben. Weil der Jüngere nichts geben wollte, kam es zum Streit. Der Ältere zog ein Messer, stach auf den Jüngeren ein und verletzt ihn dabei zum Glück nur leicht. Der 40-Jährige flüchtete, konnte aber kurz darauf gefasst werden. Rettungskräfte brachten die beiden Verletzten in eine Klinik.

Foto: pixabay.com/Niek Verlaan – Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: